New York

Brooklyn Bridge

19. Juli 2008

Die 530 Meter lange Brooklyn Bridge in New York gehört zu den berühmtesten Brücken der Welt (Vergleich: Golden Gate Bridge). Die Ende des 19. Jahrhunderts gebaute Brücke verbindet die Stadtteilen Manhattan und Brooklyn miteinander. Die Brücke verläuft über dem East River, und dem Besucher bietet sich von hier ein atemberaubender Ausblick auf die New Yorker Skyline.

Die Brücke ist auf zwei über 80 Meter hohen Pfeilern gelagert und ist eine der ältesten Hängebrücken in den USA. Der Baubeginn war im Jahr 1869 und es wurden 14 Jahre bis zur Fertigstellung benötigt. Während der langen Bauphase mussten insgesamt 27 Bauarbeiter ihr Leben lassen, mehr als 600 Bauarbeiter waren an der Errichtung des Bauwerkes beteiligt. Die Brooklyn Bridge war Handlungsort von mehreren Romanen und Spielfilmen, so dass die riesige Hängebrücke noch an Popularität gewann. Für den Bau der Brücke wurden erstmals Tragseile aus Stahl eingesetzt, die Pylone bestehen aus Sandstein und Granit und wurden im neugotischen Stil errichtet.

Die Brooklyn Bridge eignet sich hervorragend, um Bilder von der New Yorker Skyline zu machen, vor allem während des Sonnenuntergangs kann man hier tolle Fotos knipsen. Die Brooklyn Bridge verfügt über einen separaten Fuß- und Radweg, so dass eine hohe Verkehrssicherheit gewährleistet werden kann. Die Autostraße verläuft dreispurig in beide Richtungen, so dass Staus weitgehend vermieden werden können. Auf der berühmten Brooklyn Bridge verkehren heute rund 100.000 Fahrzeuge am Tag. Am 24. Mai 2008 wurde die Brooklyn Bridge bereits 125 Jahre alt, was mit einem großen, mehrtägigen Festival in New York gefeiert wurde. Die Brooklyn Bridge wurde in das National Register of Historic Places aufgenommen, welches eine Liste von besonders schützenswerten Bauten ist.



Kommentar