New York

Cental Park – grüne Lunge New Yorks

19. Juli 2008

Der Central Park in New York liegt mitten im Stadtteil Manhattan. Er wurde im Jahr 1857 gestaltet und dient der Bevölkerung vor allem als Erholungsstätte. Der Central Park hat eine Größe von rund 340 Hektar und umfasst Fußwege mit einer Gesamtlänge von etwa 50 Kilometern. Der Park gilt als größter künstlich geschaffene Park weltweit. Auch wenn der Park in erster Linie als Erholungsraum für die Bewohner New Yorks dienen soll, wird er auch für verschiedene Veranstaltungen und sportliche Betätigung benutzt. In den Seen des großen Parks kann man Baden oder dem Rudersport nachgehen, im Winter können sie auch zum Schlittschuhlaufen genutzt werden.Desweiteren gibt es mehrere Teiche sowie zahlreiche Bäume in dem berühmten Park.

Für Kinder stehen mehrere Spielplätze zur Verfügung. Außerdem kann Baseball, Kricket, Tennis, Fußball oder Basketball gespielt werden. Der Park ist auch bei Skatern und Joggern sehr beliebt. Die Einwohner New Yorks nutzen die Grünflächen auch zum Sonnenbaden oder für ein Picknick. Zahlreiche Bänke und Sitzmöglichkeiten laden zum Verweilen und Ausruhen ein. Inzwischen ist der Park von vielen riesigen Bürogebäuden umgeben, so dass auch viele Angestellten ihre Mittagspause im Central Park verbringen.

Im Zentrum des Parks befindet sich ein Gourmet-Restaurant, für welches man bereits drei Wochen im voraus einen Tisch reservieren sollte. Auf dem Gelände gibt es viele Tiere, unter anderem Eichhörnchen, welche den Besuchern sogar aus der Hand fressen. Der Park beherbergt auch einen Zoo und das Metropolitan Museum of Art. Häufig sind Straßenhändler oder Künstler unterwegs, im Sommer finden auch zahlreiche Open-Air-Konzerte im Central Park statt. Aufgrund von wachsender Kriminalität in New York sollte der Central Park nach Einbruch der Dunkelheit jedoch gemieden werden, da es häufiger zu Taschendiebstählen kommt.

© Piotr Bizior

© Piotr Bizior



Kommentar