New York

Günstig schlafen in NY

02. September 2010

Ein großer Kostenfaktor sind Unterkünfte in dieser pulsierenden Metropole. Die Stadt bietet neben Luxuriösen Hotels auch preiswerte Alternativen. Beliebt sind Hostels, welche in ganz New York City verteilt aufzufinden sind. Vergleichbar mit Jugendherbergen bieten sie Gästen Platz und Raum in Mehrbettzimmern. Badezimmer und Duschräume sind hier ebenfalls zur gemeinsamen Nutzung bestimmt.

Ein Hostel ist jedoch nichts Schlechtes. Ganz im Gegenteil. Es ist eine preiswerte Alternative im riesigen Angebot. Hostels sind sauber, gut geführt und dienen ausschließlich dem Zweck der Übernachtung. Viele Häuser dieser Art verfügen oftmals über einen Aufenthaltsraum, Computer mit Internetzugang und Lebensmittel-Automaten in denen man neben Getränken auch kleinere Snacks erwerben kann.

Wem dies jedoch zu einfach oder schlichtweg nicht angemessen erscheint, kann beruhigt auf Hotels der 1-2 Sterne Kategorie zurückgreifen. Die Rezeption ist 24 Stunden am Tag besetzt, die Zimmer sind sehr sauber und verfügen über ein eigenes Badezimmer mit Dusche und/oder Badewanne. Sollte es Zimmer geben welche mit Gemeinschaftsbadezimmern auf dem Flur ausgestattet sind, so ist dies bei der Buchung immer ersichtlich und klar beschrieben. Ein Hotel der Sternekategorie 1 oder 2 kann häufig auch kein eigenes Restaurant oder einen Wellnessbereich aufweisen. Wer auf dies verzichten kann ist dennoch gut aufgehoben. Denn in umliegenden Restaurants oder in einem guten Diner, lässt sich für wenig Geld gut und reichlich speisen.

Wem es nichts ausmacht sein Quartier außerhalb Manhattans aufzuschlagen, kann Hotelalternativen in Brooklyn und Queens festmachen. Diese sind ebenfalls günstig und zu empfehlen. Die gute Verkehrsanbindung durch U-Bahn und Taxen mindern auf keinen Fall die Qualität ihres Urlaubs in New York City. Hier gilt das gleich wie für die 1-2 Sternekategorie in Manhattan. Gutes Preisleistungsverhältnis und angenehmer Wohnraum lassen Herzen höher schlagen.

Wer ganz aus dem Großstadttrubel heraus möchte, sollte auf das reichhaltige Angebot der Frühstückspensionen zurück greifen. Idyllische Kleinstädte und das wunderschöne Umland geben diesen Häusern harmonischen Charme. Die Pensionen sind meist familiär geführt und mit Liebe zum Detail eingerichtet. Das Frühstück ist im Preis inbegriffen und bietet alles was das Herz begehrt. Wer schon immer wissen wollte wie ein Amerikaner frühstückt kann dies hier, und auch in einem Diner in der City, erfahren. Eine Mahlzeit am Abend kann oft gegen einen Aufpreis in der Pension eingenommen werden. Die Stadt ist auch hier durch Züge und Busse gut zu erreichen und bei weitem günstiger wie oftmals angenommen.

New York bietet für jeden Geldbeutel und jeden Geschmack eine günstige Unterkunft. Erwähnenswert ist hier natürlich wie so oft ein Vergleich der Häuser am heimischen PC. Durch das surfen im Internet kann man oft ein wahres Schnäppchen entdecken.



Kommentar