New York

Günstig shoppen – Vorsicht Zoll

24. August 2010

Shopping in den USA – was muss man beim Zoll nach Deutschland beachten?

Bei der Einreise nach Deutschland aus einem Land, welches nicht zur EG gehört, wie z.B. den Vereinigten Staaten von Amerika sind einige Bestimmungen bei der Einreise und Einfuhr von Waren nach Deutschland zu beachten.

Besonders häufig werden aus den USA hochwertige Elektrowaren nach Deutschland mitgebracht. Diese dürfen bis zu einem Einkaufswert von 430€ Zollfrei eingeführt werden, sofern die Einreise nach Deutschland auf dem Seeweg oder per Flugzeug erfolgt. Diese Bestimmung gilt ausschließlich für die gelegentliche Einreise mit Produkten, die für den privaten Gebrauch oder als Geschenk gedacht sind. Ein privater oder gewerblicher Verkauf der Elektroartikel ist nicht erlaubt. Jugendliche unter 15 Jahren dürfen für den privaten Gebrauch Waren im Wert von 175€ zollfrei einführen. Hierbei ist zu beachten, dass die Bestimmung der Einfuhr nur für Gegenstände gilt, die von der einreisenden Person im persönlichen Reisegepäck mitgeführt werden.

Liegt der Einkaufswert der eingeführten Elektrowaren über dem erlaubten Höchstwert, jedoch unter 700€ Warenwert, ist es möglich einen Pauschalsatz an Zollgebühren zu bezahlen. Dieser liegt bei Produkten, welche aus den USA eingeführt werden, bei 17,5 %. Darin ist die Zollgebühr sowie die Einfuhrumsatzsteuer (EuSt) enthalten. Überschreitet der Wert der eingeführten Waren 700€, richtet sich der zu entrichtende Steuersatz nach der Produktart. Jedem elektronischen Produkt wird eine Warennummer zugeordnet, nach welcher sich die Höhe der Zollabgaben richtet. Mithilfe der Warennummer können Reisende die konkrete Summe der anfallenden Steuern, sowie eventuelle weitere Einschränkungen bei der Einfuhr nach Deutschland erfahren.

Für Einkäufe, die nicht in die Gruppe der Elektrowaren fallen, gelten andere Bestimmungen und Grenzen.

Geschenke und Produkte für den persönlichen Gebrauch dürfen bis zu einem Wert von 300€ steuerfrei eingeführt werden.

Zollbestimmungen für Produkte, deren Einfuhr begrenzt ist.

Diese Waren können nur von Personen, ab einem Alter von 17 Jahren, mitgebracht werden.

Es dürfen entweder 200 Zigaretten, 100 Zigarillos, 50 Zigarren oder 250g Tabak zollfrei eingeführt werden.

Für die Einfuhr von Alkohol gelten folgende abgabenfreie Grenzen: 1 Liter bei einem Alkoholgehalt von mehr als 22%, 2 Liter alkoholische Getränke, die weniger als 22% enthalten sowie 4 l Wein und 16 l Bier.

Medikamente dürfen gemäß dem persönlichen Bedarf des Reisenden eingeführt werden.

Deutsche Zollbestimmungen für die Einfuhr von Kraftfahrzeugen aus den USA

Für PKW sind Zollgebühren i.H.v. 10% des Kaufpreises, sowie die Einfuhrumsatzsteuer mit einem Satz von 19% zu entrichten. Pick ups sind mit 22% des Wertes zzgl. 19 EuSt zu verzollen.

Die Einfuhr von Kraftstoff aus den USA nach Deutschland. Wird ein Kraftfahrzeug eingeführt, so ist der in den Standardtanks des Fahrzeugs enthaltene Kraftstoff sowie ein zusätzlicher Kanister mit maximal 10 l Inhalt. Dieser zusätzliche Kraftstoff ist ausschließlich für den Verbrauch im eingeführten Fahrzeug bestimmt.



One Response to “Günstig shoppen – Vorsicht Zoll”

  1. stefan kronenberg sagt:

    Gelten die Bestimmungen für Jugendliche unter 15 Jahren mit Geburtstag oder Jahrgang?

Kommentar