New York

Indian Summer

09. September 2010

Als Indian Summer wird der frühe Herbst in einigen Teilen von Nordamerika bezeichnet, da die Wälder hier durch die verschiedenen Farben der Blätter besonders herrlich gefärbt sind. Auch in New York ist dies eine herrliche Zeit, denn die Temperaturen klettern oftmals noch über die 20 Grad, so dass man die schöne Zeit im Freien genießen kann. Auch in den Parkanlagen der Stadt sind die Blätter der Bäume in den verschiedensten Nuancen gefärbt und ergeben einen wunderschönen Kontrast zum blauen Himmel.

In Nordamerika fällt der Herbst deutlich farbenfroher als in Europa aus, was vor allem an der größeren Artenvielfalt liegt. In Nordamerika gibt es nämlich mehr als 800 verschiedene Baumarten, darunter alleine 70 Eichenarten, in Europa sind es dagegen nur 51 Baumarten mit drei verschiedenen Eichenarten. Wer allerdings zur Zeit des Indian Summers nach New York reisen möchte, der sollte rechtzeitig eine Unterkunft und einen Flug buchen, denn erfahrungsgemäß zählt diese Jahreszeit zu den beliebtesten Reisezeiten.

New York kann man auch wunderbar als Ausgangspunkt für Ausflüge in die Berkshire Hills und die Green Mountains nutzen, denn hier zeigt sich der Indian Summer von seiner schönsten Seite. Es werden auch Indian-Summer-Reisen mit dem Kreuzfahrtschiff angeboten, diese beginnen häufig in der Stadt New York.

Die beste Reisezeit, um den Indian Summer in New York und der Umgebung der Stadt zu erleben ist von Ende September bis Mitte Oktober, natürlich hängt der Zeitpunkt auch stark von der aktuellen Witterung ab. Es gibt im Internet zahlreiche Seiten, auf denen man sich kurzfristig über den aktuellen Stand des Indian Summers in New York und anderen Teilen der USA informieren kann. Auch die Billigflug Anbieter wie Easyjet werden dann wieder einige Reiseangebote anbieten.



Kommentar