New York

Metropolitan Opera – Bühne Frei

19. Juli 2008

Die Metropolitan Opera ist ein berühmtes Theater in der Metropole New York. Es gehört zu den bekanntesten Theatern weltweit und besteht bereits seit dem Jahr 1880. Viele Berühmtheiten wie Maria Callas, Luciano Pavarotti, Leonard Bernstein und Enrico Caruso traten hier auf.

Die alte Metropolitan Opera befindet sich am Broadway. Im Jahr 1966 wurde dann die neue Metropolitan Opera am Lincoln Square eröffnet, das alte Gebäude am Broadway wurde im Jahr 1967 abgerissen. Dieses Theater ist ein Bestandteil des New Yorker Kulturzentrums.

Beeindruckend sind vor allem die beiden riesigen Wandgemälde des Künstlers Marc Chagall. Beide Gemälde sind 11 Meter hoch und 9 Meter breit. Das Opernhaus in New York ist mit insgesamt 3.800 Sitzplätzen das größte weltweit. Im Inneren beeindrucken die weißen Marmortreppen, die roten Teppiche und die schönen Kristall-Leuchter. Die Front des Gebäudes besteht aus fünf riesigen Bögen, das Äußere ist sehr modern gestaltet. Das elegante Innere steht eigentlich im krassen Kontrast zu der modernen Fassade der Oper (Tipp: Oper von Sydney).

Im Eingangsbereich befindet sich ein Smoking-Verleih und ein Souvenir-Laden. Der Opernsaal ist sehr elegant in dunklem Rot gehalten, es gibt fünf Balkone übereinander, alle golden abgesetzt. Die tiefhängenden Kronleuchter werden zu Beginn der Aufführung nach oben gezogen. Die Eintrittskarten für die MET sind sehr beliebt, die Preise sind leider etwas teuer. Dennoch sollte sich kein Liebhaber der klassischen Musik dieses Erlebnis entgehen lassen. Es werden auch günstigere Stehplätze im hinteren Bereich angeboten, die Sicht könnte auf diesen Plätzen jedoch ziemlich schlecht sein. Tickets kann man sich auch vor der Reise übers Internet bestellen.



One Response to “Metropolitan Opera – Bühne Frei”

  1. Kerstin sagt:

    In dieser Saison feiert die “Met” übrigens ihr 125-jähriges Bestehen, u.a. mit einem Autritt von Placido Domingo, der gelichzeitig sein 40. Bühnenjubiläum in der Met begeht.

Kommentar