New York

Museen – Lebendige Geschichte

19. Juli 2008

Eine Weltstadt wie New York hat natürlich so einiges an Museen zu bieten, so dass vor allem Kulturliebhaber voll auf ihre Kosten kommen. Das Museum of Modern Art wird auch jüngere Besucher sehr begeistern. Das Museum für etwa 860 Millionen Dollar umgebaut, und im Jahr 2004 wieder eröffnet. Das Museum ist in sechs Ebenen aufgeteilt und beinhaltet auch sechs verschiedenen Abteilungen, nämlich Malerei und Skulptur, Druckgrafik und Buchillustration, Grafik, Architektur und Design Fotografie und Film/Medien. Somit hat das große Museum für jedes Interesse etwas zu bieten.

Metropolitan Museum

Metropolitan Museum

Das 1872 eröffnetet Metropolitan Museum of Art befindet sich direkt am Central Park. Das weltweit renommierte Museum zeigt mehr als zwei Millionen Kunstgegenstände und verfügt über einen Skulpturenpark. Die Exponate reichen von der Steinzeit bis zur Gegenwart. Berühmt ist auch das Guggenheim Museum, welches hauptsächlich moderne Kunst ausstellt und seit dem Jahr 1959 existiert. Unter anderem werden Werke von Renoir, Klee, Mondrian und Piccasso präsentiert. Im Museum of the City of New York wird vor allem über die Geschichte New Yorks berichtet. Es werden Drucke, Fotografien, Gemälde, Kostüme, besondere Bücher und Skulpturen ausgestellt. Die Fotosammlung zählt zu den besten in ganz Amerika.

Guggenheim Museum of Art

Das American Museum of Natural History zählt zu den größten Naturkundemuseen der Welt. Es erstreckt sich über fünf Stockwerke und erzählt die Geschichte der Menschheit von der Steinzeit bis heute. Besonders beeindruckend ist ein lebensgroßer Wal, der größte je gefundene Saphir der Welt und einige Skelette von Dinosauriern. Insgesamt rund 30 Millionen Exponate erwarten den Besucher, welcher das Angebot an einem einzigen Tag kaum bewältigen kann. Neben diesen großen und bekannten Museen gibt es noch eine Reihe von weiteren Museen in der amerikanischen Metropole. Erwähnenswert sind das Jewish Museum, das Whitney Museum of American Art, das National Museum of the American Indian, die Frick Collection, die Pierpont Morgan Library, das New Museum of Contemporary Art, das Cooper-Hewitt National Design Museum und das Ellis Island Immigration Museum.



Kommentar