New York

Sightseeing New York City

13. August 2010

New York City umfasst die fünf Stadtbezirke Manhattan, Brooklyn, The Bronx, Queens und Staten Island. Ohne Zweifel sollte man mehr als einen Tag einplanen, wer sich auf Sightseeingtour in die Stadt, die niemals schläft, begibt. Unzählige Bars und Restaurants, Parks und Gebäude, Shoppingmöglichkeiten und interessante Menschen warten nur darauf, entdeckt zu werden.

Hält man sich nur kurze Zeit in einer der pulsierendsten Metropolen der Welt auf, sollte man sich zu beschränken wissen. Vier Tage darf man in dieser Stadt mindestens einplanen, um beispielsweise Schmuckstücke wie die Freiheitsstatue zu bestaunen. Der Ausblick vom Empire State Building als auch vom Rockefeller Center sind bei Tag und Nacht atemberaubend und ein langer Spaziergang durch den riesigen Central Park gibt jedem Besucher wieder die Ruhe zurück, die er vorher in den Straßen von New York verloren hat. Der Financial District ist am Tag sicherlich einen Besuch wert, wenn Geschäftsmänner- und Frauen in ihrer Mittagspause hektisch ihren grünen Salat mit Chicken zu sich nehmen.

Museen wie das Museum for Modern Art oder das Guggenheim Museum beanspruchen mit Sicherheit einen Tag der kostbaren Zeit, wenn man die zahlreichen Ausstellungen besucht. Ein Spaziergang über die weltberühmte Brooklyn Bridge und ein kleiner Ausflug in die Brooklyn Heights, wo die Welt noch unberührt vom Trubel der Stadt zu sein scheint, füllen mindestens einen halben Tag. An der Promenade der Brooklyn Heights kann man zusätzlich die Skyline von NYC bewundern. Nicht zu vergessen ist der Times Square, der bei Nacht die Touristen und Bewohner der Stadt aus ihren Häusern lockt. Unzählige Broadway- und Comedyshows, Restaurants und Shoppingmöglichkeiten lassen die Zeit in den Straßen mit der Leuchtreklame wie im Flug vergehen.


Es lässt sich darüber streiten, ob zum Sightseeing auch Shopping und das Nachtleben gehört, jedoch verleihen auch diese Aspekte “The City of New York” ihren besonderen Reiz. Eine Shoppingtour durch NYC lässt sich sicherlich an einem Tag erledigen – frei nach dem Motto: „Shop till you drop“. Angefangen Downtown mit dem Designer Outlet Century21 über die glamorösen Vintage-Boutiquen in Soho bis zur Fifth Avenue – dem Shoppingherz in New York sind keine Grenzen gesetzt. Eine Pause kann sich im Chelsea Market gegönnt werden, um einen saftige Red Velvet Cake zu genießen. Der Chelsea Market liegt nahe dem Meatpacking District, wo nicht nur tagsüber, sondern vor allem nachts dem Partyvolk von NYC und den neugierigen Touristen etwas geboten wird. Aufregende Locations, wie das Gansevoort Hotel mit seiner Rooftop Bar oder die Buddha Bar, laden zu leckeren Drinks zu angesagten Preisen ein. St.Marks und das East Village überraschen immer wieder mit “Sehenswürdigkeiten” wie dem PDT (Please don´t tell) oder The Box.

Zeitsparender ist es, tagsüber die Subway zu nehmen anstatt seine Geduld im Taxi bei fließendem Verkehr auf die Probe zu stellen. Tipp: Taxifahrer in New York kennen keine Namen von bestimmten Locations – es müssen die Straße und die beiden Avenues genannt werden zwischen denen das gesuchte Objekt liegt.



Kommentar