New York

Straßenbezeichnungen in Manhatten | Avenues – Streets – Blocks

09. Juni 2011

Wer in New York ist, hält sich natürlich viel in Manhattan auf. Manhattan mag auf den ersten Blick unübersichtlich und verwirrend erscheinen, doch folgt die Bezeichnung der meisten Straßen einer logischen und nachvollziehbaren Ordnung, sie sind meist durchnummeriert, was das Auto fahren erleichtert. Oberhalb der 14th St. bilden die nach Norden bzw. Süden führenden Avenues einen rechten Winkel zu den in westlicher oder östlicher Richtung verlaufenden Streets. Lediglich in den Viertel des alten Manhattan herrscht ein europäisches Straßenwirrwarr, sodass man zur Orientierung einen Stadtplan benötigt. Mit einem Mietwagen sollte man sich sowieso nicht in die Innenstadt verirren. Egal ob mit einem VW Polo oder Porsche 911 – wirklich schnell vorwärts kommen geht nur mit der U-Bahn.

Avenues werden – mit wenigen Ausnahmen – von Osten nach Westen beziffert. Auf der East Side liegen Lexington, Park und Madison Ave. zwischen 3rd und 5th Avenue. East Village, östlich der 1st Avenue, wird von vier kleineren Avenues (A, B, C und D) durchquert. Auf der West Side trägt die 6th Ave. den Namen Avenue of the Americas. Die 8th, 9th, 10th und 11th Ave. heißen auf der Upper West Side Central Park West, Columbus, Amsterdam und West End Ave.

Entfernungen werden in blocks (Häuserblocks) angegeben. Zwanzig blocks entsprechen etwa einer Meile. Die Nummerierung ist von Süden nach Norden aufsteigend. Die Länge der Straßen erfordert es, neben der eigentlichen Adresse auch die nächste Querstraße anzugeben.

Die Sonne gibt im Meer der einander gleichenden, rechwinkligen Straßen Orientierung. Die Vormittagssonne erwärmt die East Side. Zur Mittagszeit steht die Sonne über Uptown im Norden. Die West Side wird ins Abendrot getaucht. Die meisten Straßenschilder zeigen eine weiße Aufschrift auf grünem Hintergrund. Straßen und Plätze, die Namen einer berühmten Persönlichkeit oder eines besonderen Ereignisses tragen, erscheinen auf blauen oder braunen Schildern.

Die Nummern der Streets nehmen von Süden nach Norden zu. Die 5th Ave. teilt Manhattan in West Side und East Side. Eine Street West wird von einer Street East, die dieselbe Nummer trägt, getrennt. Es ist einfach, eine Adresse mit einer Street-Angabe zu finden. Die Hausnummern beginnen ab der 5th Ave. und nehmen in die von dort ausgehenden Richtungen zu. Für jeden block sind dies etwa 100 Nummern. So befindet sich 244 W. 38th St. zwischen 7th und 8th Avenue. Der Verkehr in Richtung Osten läuft meist über die Straßen mit geraden Zahlen, in westlicher Richtung über die mit ungeraden Zahlen. Die geraden Hausnummern bilden die südliche, die ungeraden die nördliche Häuserreihe.

Spricht man in New York von Uptown, so sind die Stadtteile nördlich der 59th St. gemeint (Upper East Side, Upper West Side und Central Park). Midtown befindet sich zwischen der 14th und 59th Street. Downtown sind die Stadtviertel südlich der 14th St. (von Greenwich Village bis zum Bankenviertel). Der Central Park trennt die Upper East Side von der Upper West Side. Ab der 59th St. werden East Side und West Side von der 5th Ave. geteilt.



Kommentar