United Nations NYC

27. Dezember 2010

In Manhattan befindet sich das Hauptquartier der United Nations direkt am United Nations Plaza. Im Jahr 1945 war der Hauptsitz der UN noch in London, doch im Jahr 1949 hat man mit dem Bau des neuen UN-Hauptquartiers in der amerikanischen Metropole begonnen, und hat ihn im Jahr 1951 fertiggestellt. Das Gelände wurde damals von dem berühmten Unternehmer John D. Rockefeller II gestiftet, der zinslose Kredit wurde von der US-Regierung bewilligt.

Seit dem Jahr 1952 arbeitet die UN-Behörde nun in New York, alle zwei Jahre finden finden hier die UN-Generalversammlung und die Versammlung des Sicherheitsrates statt. Zu dem Komplex zählen mehrere Gebäude, darunter das imposante Sekretariatshochhaus mit 39 Etagen, die Dag-Hammarskjöld-Bibliothek, die im Jahr 1961 hinzu kam, das Konferenzgebäude sowie die Generalversammlung.

Seit dem Jahr 1952 wurden an dem Gebäudekomplex keinerlei Arbeiten vorgenommen, so dass der Zustand der Bausubstanz mittlerweile äußerst schlecht ist. Leider hatte die Regierung lange Zeit keine finanziellen Mittel für die längst überfälligen Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten zur Verfügung gestellt, allerdings gab es seit dem Jahr 2000 bereits Pläne für die notwendigen Sanierungsmaßnahmen. Im Jahr 2008 sind dann endlich die Arbeiten angelaufen, voraussichtlich wird es etwa sieben Jahre dauern, um den Gebäudekomplex wieder in Schuss zu bekommen.

Errichtet wurde das UN-Hauptquartier vom Architekten Wallace H. Harrison, der bereits die Gestaltung des Lincoln Centers übernommen hatte. Die beiden Hauptgebäude, die mit Spiegelglas verkleidet sind, kann man bereits aus einiger Entfernung erkennen, im Inneren beeindrucken zahlreiche Spiegel und kostbarer Marmor.

Durch die blaugrün-schimmernden Gebäude kann man sich auch führen lassen, so dass man auch einiges über die Geschichte des UN-Hauptquartiers erfahren kann. Der Gebäudekomplex des UN-Hauptquartiers gehört auf jeden Fall zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt, ein Besuch dieses Viertels sollte bei keinem New York Trip fehlen.



Kommentar